Wenn wir mit Unternehmerkindern sprechen, kommt immer wieder die Aussage: «Ich würde schon in die Firma meiner Eltern einsteigen, doch ihre Werte sind hoffnungslos veraltet!». Wird dann weiter differenziert, treten oft verschiedene Werte und Wünsche zu Tage:  

  • «Ich möchte nicht sieben Tage in der Woche wie meine Eltern arbeiten.» 
  • «Mir ist mein Privatleben genauso wichtig, wie mein Engagement für die Firma.» 
  • «Ich möchte Eigenverantwortung leben und meine Projekte eigenständig umsetzen und mir dabei nicht dreinreden lassen!» 
  • «Das Lager ist veraltet und unverkäuflich.» 
  • «Ob ich am Ende die Firma wirklich übernehme möchte, kann ich heute noch gar nicht wirklich entscheiden.»

Da steckt also eine Menge eigener Wille und Kraft in den jungen Menschen. Genau mit dem sind sie ja aufgewachsenDie Eltern wären nicht erfolgreiche Unternehmer*innen, wenn sie nicht genauso grossen Willen, Kraft und ein Gespür für den Erfolg hätten.  

Bei der Unternehmensnachfolge geht es darum, wie sich die Unterschiede der beiden Unternehmergenerationen zum Positiven entfalten kann:  

Auf der einen Seite stehen die Eltern mit ihrer Lebens– und Berufserfahrung, aufgewachsen in einer Zeit, in der es noch nicht den Reichtum von heute gab. Es war klar, dass es zum Erfolg Fleiss und Zurückstecken im Privatleben benötigt. Die Kinder andererseits haben in Ihrem Aufwachsen Freiräume, Förderung und materiellen Fluss erfahren. So entstand ein anderer Blick auf den Sinn des Lebens.  

Genau dieses Spannungsfeld ist lohnenswert. Was heisst es heute, Unternehmer*in zu sein? Sprechen Sie in der Familie darüber! Das Metathema Unternehmertum gibt Raum, in dem verschiedene Lebensphilosophien Platz haben. Denn Unternehmer*in zu sein, verbindet.  

Wenn das Gespräch einmal stockt, bringen Sie Wertschätzung und Humor ein. Beschreiben Sie Ihre Werte, das schafft VerständnisWas früher richtig war, darf heute neu gedacht werden!   

Wir bauen solide Wege zwischen den Generationen.  

Der Unternehmergeist im Fokus. KMU Nachfolgezentrum.  

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen zuVerwirklichung Ihrer Nachfolge haben.
Rufen Sie uns an, wenn Sie sich an der Generation Ihrer Eltern reiben. 

Markus Fellmann
Generationen Coach & Partner
KMU Nachfolgezentrum Region Ostschweiz

071 555 65 14
mf@kmu-nachfolgezentrum.ch

PS: Möchten Sie eine Firma übernehmen? Wir helfen Ihnen beim Finden.

Kontaktier uns

Sie können uns eine E-Mail schicken und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt