Persönliche Fragestellungen zum Schritt in die Selbständigkeit:
  • Wie sieht meine Gegenwart aus?
  • Was sind meine genauen Ziele?
  • Was bezwecke ich mit diesem Schritt und was bedeutet er für mich?
  • Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen?
  • Welche möglichen Handlungsoptionen gibt es bezogen auf die heutige Situation (z. B. Job behalten oder Neubeginn)?
  • Wie sehen die nächsten Handlungen konkret aus?
Firmengründung als Alternative zum Kauf mit folgender Fragestellung:
  • Was kann ich damit erreichen?
  • Wie sehen die konkreten Vor- und Nachteile dieser Variante aus?
  • Wie passt dieses Vorgehen in mein Umfeld?
Warum wird die Variante Neugründung verworfen?

Es macht wenig Sinn angesichts der Vielzahl von Nachfolgefällen zusätzlich nochmals eine neue Firma aufzuziehen. Der dabei nicht zu leistende Kaufpreis wird relativ bald durch hohe Aufbaukosten wettgemacht.

Eine eigene Firma – aber woher nehmen?

Jedes Jahr schliessen in unserem Land mehr als 10’000 Firmen ihre Tore für immer, weil die Nachfolgeregelung nicht gelingt! Auf den Kanton Bern hochgerechnet wären es rund 1000 Betriebe. Rein rechnerisch müssten damit in meinem Marktgebiet monatlich über 60 Betriebe frei sein. Nur, wo sind sie? Wie findet man den Zugang?

 

Die heikle Problematik ist unabhängig der Quellen die Vertraulichkeit.

 

Fazit

Ohne professionelle Unterstützung kommt man weder effizient noch effektiv vorwärts.

Der Einbezug eines Speziallisten, welcher auch gleichzeitig die Rolle des neutralen anonymen Mittelsmannes übernimmt ist zu empfehlen.

 

Karl Zimmermann

Kontaktier uns

Sie können uns eine E-Mail schicken und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt